Winterdepression

Kurze Tage, wenig natürliches Licht, viel Regen. Alles scheint grau in grau. Vielen Menschen machen die dunkleren Monate im Herbst und Winter nichts aus. Manchen hingegen ziehen Dunkelheit, Feuchtigkeit und Kälte scheinbar nicht nur in die Knochen, sondern auch ins Gemüt. Sie sind dann antriebslos, übermäßig müde und fühlen sich grundlos niedergeschlagen oder auch melancholisch.

Die Zeiten von Herbst und insbesondere Winter hatten in früheren Zeiten eine ganz andere Bedeutung als heute. Kurze Tage, lange Nächte, es wuchs nichts auf den Feldern. Dies war die Zeit des Rückzugs und der Regeneration, nachdem die Menschen viel Zeit im Frühling und Sommer mit Arbeit und Aktivität verbracht hatten.

Obwohl die Natur diesen Rhythmus beibehalten hat, haben wir Menschen den Bezug zu der Sinnhaftigkeit von Dunkelheit, Rückzug und Regeneration oftmals leider verloren. Elektrisches Licht, die vielen digitalen Medien, ständige Erreichbarkeit – all dies fordert seinen Tribut, obwohl wir alle doch mal dringend eine Pause nötig hätten. Denn in diesen Momenten regeneriert nicht nur der Körper, sondern auch Geist und Seele.

Was Sie selbst tun können

Es gibt vieles, was Ihnen helfen kann, um zu regenerieren und sich selbst zu stärken, damit Sie nicht in eine Winterdepression fallen. Dazu gehören beispielsweise

✓ auch im Herbst und Winter jeden Tag nach draußen bzw. spazieren gehen
✓ regelmäßig Sport treiben
✓ dem Körper gesunde Nahrung anbieten
✓ sich bewusst Auszeiten nehmen und sich Gutes tun
✓ sich mit sich beschäftigen, in sich gehen, Gedanken ordnen

Wenn Sie jedoch merken, dass Sie trotz der Spaziergänge, Sporteinheiten, u.ä. nicht aus Ihrer Antriebslosigkeit oder auch Niedergeschlagenheit herausfinden, kann es sinnvoll sein, sich Hilfe von außen zu holen.

Winterdepression ade – mein Angebot

Es gibt Menschen, die grundsätzlich ein sonniges Gemüt haben, aber Probleme damit haben, wenn die Tage kürzer und die Nächte länger werden. Bei manchen liegt es daran, dass sie zu wenig Tageslicht in sich aufnehmen. Manche haben ganz allgemein Angst vor Dunkelheit. Und wiederum andere merken, dass jetzt Themen, die in ihrem Inneren schlummern, ins Bewusstsein dringen und nach Aufmerksamkeit verlangen. Gerade letztgenanntes kann den Betroffenen (unbewusst) sehr viel Angst machen und sich negativ auf die Stimmung auswirken.

Für diese Personengruppe habe ich ein spezielles Angebot entwickelt. Darin schauen wir uns gemeinsam an, welche evtl. ungelösten Themen sich hinter ihrer saisonal bedingten negativen Stimmung verbirgt, und gehen gemeinsame Schritte, diese zu lösen bzw. zu befrieden.

Da Menschen unterschiedlich sind, gibt es dieses Angebot in zwei Varianten. Das Paket 1 ist für Menschen, die sich grundsätzlich einmal mit ihren jahreszeitlich bedingten Symptome auseinandersetzen wollen. Wer sich tiefergehend mit sich selbst und seinen Themen beschäftigen möchte, ist mit Paket 2 gut beraten (aufgrund der Kostenersparnis).

Paket ❶ „Winterdepression Basis“ (4 Termine in 4 aufeinanderfolgenden Wochen) = 350,- EUR (zahlbar in einer Rate) – Sie sparen 50 € im Vergleich zu den regulären Einzelsitzungen!

Paket ❷ „Winterdepression Intensiv“ (8 Termine in 8 aufeinanderfolgenden Wochen) = 680,- EUR (Ratenzahlung möglich) – Sie sparen 120 € im Vergleich zu den regulären Einzelsitzungen!

Wenn Sie Fragen zu diesem Angebot haben oder weitere Informationen wünschen, dann setzen Sie sich gern mit mir in Verbindung. In diesem Fall klicken Sie bitte hier und lassen uns unverbindlich ins Gespräch kommen.